Rogue Scholar Posts

language
Author Team OA Brandenburg

Eine schöne Nachricht auch für uns als Vernetzungs- und Kompetenzstelle Open Access Brandenburg ist der Start eines weiteren, wenn man so will, assoziierten Projekt. Nachdem das Projekt „Kulturwandel in der Rechtswissenschaft“ (KidRewi) (vgl.

Author Team OA Brandenburg

Das Format der Open Access Smalltalks Brandenburg war für die Aufbauphase der Vernetzungs- und Kompetenzstelle Open Access Brandenburg und die Entwicklung unseres Arbeitsprogramms von herausragender Bedeutung. Eine sehr positive Zwischenbilanz hatten wir bereits zur 25. Ausgabe erstellen können. Im vergangenen November gab es dann die 35. Auflage, die sich dem Thema Open Access in Brandenburg 2024 – Ideen, Programme, Veranstaltungen widmete.

Published in Sci:Debug

This week, I had some encounters with Diamond Open Access that got me thinking, especially about the connotations of “Diamond Open Access”. These include invoice-like payment requests from a Diamond Open Access platform, editors switching their journal from Hybrid to Diamond Open Access, purchase offers for Diamond Open Access journals and the intention of the German Research Foundation DFG to set up a service centre to further develop and

Wie das DEAL-Konsortium in einer Pressemitteilung meldete, wurde die notwendige Beteiligungsquote für den DEAL-Elsevier-Vertrag erreicht. Der im September 2023 abgeschlossene Vertrag tritt damit analog zu den Verträgen mit den Wissenschaftsverlagen Springer und Wiley auch offiziell in Kraft: Der Vertrag gilt nun bis zum Jahr 2028.

Author Sharon Hundehege

Das von der US Office of Science and Technology Policy (OSTP) ausgerufenen „Year of Open Science“ ging mit dem Jahr 2023 zu Ende. Die Forderungen wirken aber selbstverständlich weiter und waren von Beginn an mit einer längeren Perspektive versehen.

Der Ansatz des Diamond Open Access wird bekanntlich als eine Perspektive für das Open-Access-Publizieren jenseits von Publikationsgebühren angesehen. Das große Desiderat bei der Etablierung von Diamond Journals sind oft die für die das Diamond-OA-Publizieren notwendigen Infrastrukturen und Rahmenbedingungen.

Published in LIBREAS.Library Ideas
Author Ben Kaden

Als Punktlandung zum Jahresabschluss 2023 erschien die Ausgabe 44 von LIBREAS. Das Thema ist diesmal Grassroots Open Access , was uns naturgemäß außerordentlich nahesteht, das LIBREAS bekanntlich selbst ein Graswurzel-Projekt. Zu den Hintergründen empfehlen wir den Rückblick unser erstes Editorial aus dem Jahr 2005. Dieses fasst sehr treffend das Gründungs-Mindset zusammen. Eine gewisse Naivität gehörte dazu.

Author Anita Eppelin

Im Januar 2024 erschien der Open-Access-Sammelband „Du sollst nicht essen! Warum Menschen auf Nahrung verzichten – interdisziplinäre Zugänge“ von Ulrike Kollodzeiski und Johann Ev. Hafner, Professur für Religionswissenschaft mit dem Schwerpunkt Christentum an der Universität Potsdam. Der Sammelband setzt sich mit der Vielfalt der Gründe auseinander, warum Menschen bewusst auf das Essen verzichten.

Published in Sci:Debug

As some people abroad were interested in my earlier posts on the German DEAL contracts, I have decided to summarise here some key points of the new contracts with Wiley, Springer Nature and Elsevier. The three contracts differ in some aspects, but at least there are two issue they have in common: They are opt-in contracts , only those organisations that actively join the contract will benefit from the conditions.

Published in Sci:Debug

As the year nears its end, it’s time for a look back at 2023 … My university job Summa cum Fraude In 2023, a project funded by the German Research Foundation (DFG) entitled Summa cum Fraude ended, which was dedicated to the question of how journals/publishers react to reports of obviously faked/erroneous publications – usually, soberingly, not at all.