Other Social SciencesGermanWordPress.com

LIBREAS.Library Ideas

weblogs
Home PageAtom FeedISSN 1860-7950
language
Published
Author Ben Kaden

Als Punktlandung zum Jahresabschluss 2023 erschien die Ausgabe 44 von LIBREAS. Das Thema ist diesmal Grassroots Open Access , was uns naturgemäß außerordentlich nahesteht, das LIBREAS bekanntlich selbst ein Graswurzel-Projekt. Zu den Hintergründen empfehlen wir den Rückblick unser erstes Editorial aus dem Jahr 2005. Dieses fasst sehr treffend das Gründungs-Mindset zusammen. Eine gewisse Naivität gehörte dazu.

Published

Der LIBREAS-Verein fördert die bibliotheks- und informationswissenschaftliche Kommunikation im DACH-Raum. Als Teil dieser Arbeit beteiligen wir uns in diesem Jahr am Sponsoring von zwei Tickets für die Teilnahme an den Open-Access-Tagen 2023 [https://open-access-tage.de/open-access-tage-2023-berlin] im Wert von je 140,00 Euro (3 Konferenztage). Bewerben können sich Personen, die sich in der Ausbildung und im Studium befinden (z.B.

Published
Author Karsten Schuldt

Soziologie als Wissenschaft stellt grundsätzlich die Frage, wie Gesellschaft funktioniert und in welcher Beziehung das Individuum und das Kollektiv stehen. Sie fragt: Welche Regeln und Strukturen gibt es und welche Wechselwirkungen existieren im menschlichen Miteinander. Und sie schaut nicht nur auf die Menschen, sondern auch auf Institutionen. Diese manifestieren und objektivieren die Regeln des Miteinanders funktional.

Published
Author Karsten Schuldt

Zahlenmystik ist eine Sache, der sich LIBREAS gemeinhin verschließt. Popkultur liegt uns schon näher. Und die 42 biegt von Level 42 bis Coldplay, Doctor Who bis zur Nummer von Fox Mulders Apartment vielfach codiert immer wieder um die Ecke und erinnert daran, wie eine kurze Eingebung in einem fiktionalen Werk ein memetisches Eigenleben entwickeln kann.

Published
Author Karsten Schuldt

[English version below] Am 4. Mai 2021 verkündete Microsoft Research, eine Forschungsabteilung von Microsoft, das Ende von Microsoft Academics Services, ihrer Suchmaschine für wissenschaftliche Literatur. [1] Sie wurde gegründet, um, nach eigener Aussage, der Forschung den Zugriff auf große Datenmengen über wissenschaftliche Literatur und deren automatisierte Nachnutzung zu ermöglichen.

Published
Author LIBREAS

Von: Netzwerk zu Dekolonialisierung von wissenschaftlichen Bibliotheken im DACH-Raum Der LIBREAS-Schwerpunkt „Dekolonisierung“ hat einen Nerv getroffen, der viele Akteur_innen umtreibt — nun auch in wissenschaftlichen Bibliotheken.

Published
Author Ben Kaden

Antirassistisch und/oder dekolonial? Bibliotheken im Spannungsfeld antirassistischer und kritischer Auseinandersetzung mit dem eigenen kolonialen Erbe Tritt man in eine Gedächtniseinrichtung wie eine Bibliothek, ein Archiv oder ein Museum, betritt man einen vorgeprägten Raum. Wie und welche Inhalte dort gezeigt werden, ist das Ergebnis umfassender Entscheidungsketten.

0